Serie A, 31.Spieltag

Neapel weist Lazio deutlich in die Schranken

Von SPOX
Samstag, 08.04.2017 | 22:59 Uhr
SSC Neapel besiegte Lazio Rom
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Am 31. Spieltag der Serie A schlägt Spitzenreiter Juventus Turin Chievo Verona mit 2:0 und macht einen weiteren Schritt Richtung Meisterschaft. Verfolger AS Rom baut gegen Bologna seine Serie aus. Ein früher Doppelschlag durch Crotone ist zu viel für Inter. Zum Abschluss des Spieltags wies der SSC Neapel im Verfolgerduell Lazio Rom deutlich in die Schranken.

Juventus Turin - Chievo Verona 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Higuain (23.), 2:0 Higuain (84.)

  • Juventus Turin setzte auf eine Viererkette in der Abwehr, um so aus einer stabilen Defensive zu agieren.
  • Mit seinem Treffer zum 1:0 beendete der argentinische Stürmer Gonzalo Higuain seine Durststrecke von fünf Serie-A-Spielen ohne Tor.
  • Juventus dominierte die Partie und feuerte 17 Schüsse auf das Tor der Gäste ab. Dabei gab Dybala die meisten aller Juve-Akteure ab (6).
  • Durch den Sieg setzt Juventus seinen Siegeszug im heimischen Stadion weiter fort und ist nun seit 32 Spielen ohne Punktverlust vor eigenem Publikum.

FC Empoli - Delfino Pescara 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 El Kaddouri (9.), 1:1 Caprari (31.)

Atalanta Bergamo - US Sassuolo 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Pellegrini (36.), 1:1 Cristante (73.)

UC Sampdoria - AC Florenz 2:2 (1:0)

Tore: 1:0 Fernandes (5.), 1:1 Rodriguez (60.), 2:1 Alvarez (71.), 2:2 Babacar (89.)

Udinese Calcio - FC Genua 3:0 (2:0)

Tore: 1:0 De Paul (20.), 2:0 Zapata (31.), 3:0 Rubinho (49./Eigentor)

FC Crotone - Inter Mailand 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Falcinelli (18./Handelfmeter), 2:0 Falcinelli (23.), 2:1 D'Ambrosio (65.)

  • Verkehrte Welt in Crotone. Der Außenseiter machte das Spiel und kam zu insgesamt fünf Schüsse aufs Tor in der ersten Hälfte. Saisonrekord für die Truppe von Davide Nicola.
  • Falcinelli schnürte in der ersten Hälfte den Doppelpack, als Crotone die Gäste schulbuchmäßig auskonterte. Vor allem Christian Ansaldi machte beim 2:0 keine gute Figur. Der Linksverteidiger stand zwei Meter zu tief und hob so das Abseits auf.
  • Inter-Trainer Stefano Pioli setzte nach der Pause auf volle Attacke. Für die Verteidiger Jeison Murillo und Ansaldi brachte er die Offensivspieler Rodrigo Palacio und Eder. Zudem stellte Pioli auf eine Dreierkette um. Ganze elf Torschüsse resultierten daraus, nur einer fand den Weg ins Netz.
  • Pech für Inter in der 72. Minute. Eders Torschuss landete am Innenpfosten und tänzelte anschließend parallel zur Torlinie am Kasten vorbei.

AC Mailand - US Palermo 4:0 (3:0)

Tore: 1:0 Suso (6.), 2:0 Pasalic (19.), 3:0 Bacca (37.), 4:0 Deulofeu (70.)

Gelb-Rote Karte: Gonzalez (Palermo/83.)

FC Bologna - AS Rom 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Fazio (26.), 0:2 Salah (41.), 0:3 Dzeko (75.)

  • Die Roma hatte vom Fleck weg mehr Ballbesitz, tat sich aber schwer, Chancen herauszuspielen. Die Führung durch Fazio fiel nach einer Ecke - quasi aus dem Nichts.
  • Bologna ist damit nun seit rund viereinhalb Jahren ohne Sieg gegen die Roma. Der letzte Erfolg gegen die Giallorossi datiert aus dem September 2012.
  • Lieblingsgegner? Für Salah war sein vorentscheidender Treffer zum 2:0 schon das fünfte Tor im dritten Serie-A-Spiel gegen Bologna.
  • Die Roma bleibt mit dem Auswärtssieg Zweiter und damit ärgster Verfolger von Spitzenreiter Juventus. Der Rückstand zu den Bianconeri beträgt weiterhin sechs Punkte.

Cagliari Calcio - FC Turin 2:3 (1:2)

Tore: 1:0 Boriello (19./Foulelfmeter), 1:1 Ljajic (33.), 1:2 Belotti (39.), 1:3 Acquah (54.), 2:3 Han (90.+5)

Gelb-Rote Karte: Acquah (FC Turin/90.+1)

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Lazio Rom - SSC Neapel 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Callejon (25.), 0:2 Insigne (51.), 0:3 Insigne (90.+2)

  • Napoli dominierte das Verfolgerduell und untermauerte durch den verdienten Auswärtssieg die Ambitionen auf die Königsklasse. Sieben Punkte liegt man nun vor dem Tabellenvierten Lazio Rom.
  • Lazio-Coach Simone Inzaghi setzte wieder auf eine Dreierkette, die er zuletzt im Halbfinalrückspiel der Coppa Italia ausprobiert hat.
  • Jose Reinas Ausflug vor der Pause wäre beinahe schief gegangen. Immobile kam vor ihm an den Ball und der Keeper traf den Ex-Dortmunder, der sich jedoch nicht fallen ließ.
  • Für die Partenopei war es der sechste Auswärterfolg in Serie. Damit bauen sie ihren Rekord in der italienischen Beletage weiter aus.
  • Nach Begegnungen ohne Niederlage in der Serie A mussten die Laziali eine Pleite hinnehmen. Zuletzt ging man Ende Januar gegen Chievo Verona als Verlierer vom Platz.
  • Für Lorenzo Insigne waren es bereits die Saisontore 13 und 14. Karrierebestwert. Doch der Italiener glänzte nicht nur als Vollstrecker. In Lazios Drangphase klärte er in allerhöchster Not auf der Linie (72.).

Alle Serie A-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung