Serie A: Armando Izzo wurde wegen Spielmanipulation gesperrt

Genua-Verteidiger 18 Monate gesperrt

SID
Mittwoch, 12.04.2017 | 15:21 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Armando Izzo ist wegen Verwicklung in einen Manipulationsskandal für 18 Monate gesperrt worden. Der 25 Jahre alte Verteidiger von FC Genua 93 wurde außerdem von dem italienischen Verbandssportgericht zur Zahlung einer Geldstrafe von 50.000 Euro verurteilt.

Als er noch bei dem Zweitligisten Avellino Calcio unter Vertrag stand, soll Izzo aktiv das Serie-B-Match seines damaligen Klubs gegen Modena am 17. Mai 2014 manipuliert haben, stellten die Verbandsrichter am Mittwoch fest.

Wegen Absprachen werden Avellino jetzt drei Punkte abgezogen. Auch der süditalienische Klub wird eine Geldstrafe von 50.000 Euro zahlen müssen. Die Staatsanwaltschaft des Fußballverbands FIGC hatte eine Sechs-Jahre-Sperre für Izzo und den Abzug von sieben Punkten für Avellino beantragt.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Verteidiger Izzos, der im vergangenen November erstmals ins Nationalteam einberufen wurden, wollen Berufung einreichen. Ihrem Mandant könne lediglich vorgeworfen werden, eine Absprache, von der er erfahren hatte, nicht gemeldet zu haben. Er sei jedoch nicht aktiv für Absprachen verantwortlich.

Alle News zur Serie A

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung