FC Genua: Ivan Juric beerbt Andrea Mandorlini als Coach

Kroate Juric wieder Genua-Trainer

SID
Dienstag, 11.04.2017 | 10:46 Uhr
Ivan Juric kann wieder auf der Trainerbank Genuas Platz nehmen
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Nach der Trennung von Trainer Andrea Mandorlini holt der italienische Erstligist FC Genua 93 seinen Ex-Coach Ivan Juric zurück. Der 41-jährige Kroate, der die Norditaliener bis zum 20. Februar betreut hatte, sitzt wieder auf der Trainerbank des ligurischen Vereins.

"Ich habe nicht zweimal über das Angebot nachgedacht. Für einen ehemaligen Genua-Spieler ist es logisch, dass ich gern wieder als Trainer zurückkehre. Die Mannschaft erlebt eine schwierige Phase, doch ich habe viel Energie, um die Lage zu verbessern. Jetzt müssen wir an die Zukunft denken", kommentierte der Kroate.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nach 31 Spielen ist Genua mit 29 Punkten Tabellen-Sechzehnter der 20er-Liga. Durch die Entlassung von Mandorlini ist der achte Trainerwechsel in der Serie A perfekt.

Alles zum FC Genua

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung