Juve: Hernanes vor Wechsel nach China

Von SPOX
Montag, 06.02.2017 | 13:55 Uhr
Hernanes steht vor einem Wechsel zu Hebei China Fortune
Advertisement
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel
Serie A
Florenz – AC Mailand
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Der ehemalige brasilianische Nationalspieler Hernanes steht vor einem Wechsel in die Chinese Super League zu Hebei China Fortune. Dies bestätigte Giuseppe Marotta gegenüber Mediaset Premium. "Es wird ein Treffen stattfinden und wir werden versuchen den Transfer von Hernanes zu Hebei China Fortune zu finalisieren", so der Juventus-Geschäftsführer. Als Ablöse stehen zehn Millionen Euro im Raum. In China könnte der 31-Jährige sieben Millionen Euro im Jahr verdienen.

Hernanes ist mit seiner Situation bei den Bianconeri schon länger als unzufrieden. Erst vergangene Woche ließ sein Berater Joseph Lee gegenüber Corriere dello Sport verlauten: "Das Wichtigste für Hernanes ist zu spielen, egal ob bei Juve, in China oder irgendwo anders."

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Unter Coach Massimiliano Allegri spielte der 31-Jährige zuletzt nur noch eine untergeordnete Rolle. Sein letztes Spiel in der Serie A datiert vom 27. November letzten Jahres. Zuletzt wurde er nicht einmal mehr für den Champions-League-Kader nominiert. Für Berater Lee ist "diese Tatsache sicherlich kein positives Zeichen." Weiter führte er aus: "Wenn Juve sich mit einem Klub einigt und es auch für uns ein guter Deal ist, dann könnte Hernanes wechseln".

In China ist das Transferfenster bis zum 28. Februar geöffnet, ein Wechsel könnte also noch über die Bühne gehen. Bei Hebei China Fortune würde Hernanes auf einige in Europa bekannte Gesichter treffen. So spielen beispielsweise die ehemaligen Italienlegionäre Ezequiel Lavezzi oder Gervinho bei dem Klub, welcher seit Sommer vom ehemaligen Man-City-Coach Manuel Pellegrini trainiert wird.

Hernanes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung