Harte Alves-Kritik an Barca-Verantwortlichen

Von Ben Barthmann
Montag, 20.02.2017 | 11:08 Uhr
Dani Alves spielte acht Jahre für die Katalanen
Advertisement
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Dani Alves hat gegen die Verantwortlichen des FC Barcelona nachgetreten. Im Sommer war der Rechtsverteidiger zu Juventus gewechselt.

"Ich will, dass Leute mich wollen, sonst gehe ich", sagte Alves in einem Statement.

Der Brasilianer verließ Barcelona ablösefrei aufgrund einer Vertragsklausel Richtung Turin. Bei den Fans genoss er hohes Ansehen, bei den Verantwortlichen im Klub laut eigenen Aussagen nicht.

"In meinen letzten drei Jahren habe ich immer wieder gehört, dass ich gehe, aber das Management hat nie etwas in mein Gesicht gesagt.

Sie waren falsch und undankbar", so Alves. Präsident Josep Maria Bartomeu und seine Führungsebene hätten "keinen Respekt" gehabt.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Alves weiter: "Sie haben mir nur aufgrund der Transfersperre eine Verlängerung angeboten. Das war der Moment, in dem ich in ihr Spiel eingestiegen bin und eine Verlängerung unterschrieb, die mir den ablösefreien Abgang ein Jahr später ermöglichte."

Sein Fazit fällt wenig schmeichelhaft aus. "Die Leute, die heutzutage für Barcelona verantwortlich sind, haben keine Ahnung, wie sie mit ihren Spieler umgehen sollen."

In Turin kam Alves bisher zu elf Liga-Einsätzen und fünf Auftritten in der Champions League.

Dani Alves im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung