SSC Neapel verpflichtet Leonardo Pavoletti vom FC Genua

De Laurentiis bestätigt: Napoli holt Pavoletti

Von SPOX
Dienstag, 03.01.2017 | 13:36 Uhr
Leonardo Pavoletti soll Arkadiusz Milik nach seinem Kreuzbandriss ersetzen
Advertisement
Serie A
AS Rom -
Lazio
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Serie A
Crotone -
Genua
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus

Seit einer Woche befindet er sich bereits in Neapel, nun ist der Wechsel von Leonardo Pavoletti zum SSC Neapel beschlossene Sache. Das gab Vereinspräsident Aurelio De Laurentiis am Dienstagmorgen via Twitter bekannt. Der Stürmer kommt für kolportierte 18 Millionen Euro Ablöse vom FC Genua und unterschreibt bis 2021.

Der 28-Jährige erzielte in der vergangenen Saison 14 Tore und zählte zu seinem der besten Stürmer der Liga, in der laufenden Saison traf er dreimal. Mit seiner Verpflichtung schließen die Partenopei die nach dem Kreuzbandriss von Arkadiusz Milik entstandene Lücke.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Immer wahrscheinlicher wird durch den Deal der Abgang Manolo Gabbiadinis. Der 25-Jährige war zuletzt von De Laurentiis öffentlich kritisiert worden und wird unter anderem mit einem Wechsel in die Bundesliga in Verbindung gebracht. Kandidaten sollen Medienberichten zufolge Schalke 04 und der VfL Wolfsburg sein. Konkurrenz gibt es aus England: Stoke City und der FC Southampton zeigen angeblich ebenfalls Interesse.

Der FC Genua muss nach dem Abgang von Tomas Rincon, der bei Juventus Turin anheuerte, bereits den zweiten Winterabgang eines Stammspielers verkraften. Als Reaktion auf Pavolettis Abgang soll eine Verpflichtung von Eintracht Frankfurts Haris Seferovic geplant sein.

Leonardo Pavoletti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung