Inter Mailands Joao Mario will Cristiano Ronaldi in die Serie A locken

Joao Mario über CR7: "Versuche ihn zu holen"

Von SPOX
Freitag, 27.01.2017 | 09:02 Uhr
Joao Mario würde bei Inter gerne mit CR7 zusammen jubeln
Advertisement
Serie A
AS Rom -
Lazio
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Serie A
Crotone -
Genua
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus

Im vergangenen Sommer wechselte Joao Mario von Sporting zu Inter Mailand. Der Portugiese hat bei Inter nach Anlaufschwierigkeiten zur Form gefunden und plant nun Großes. Kollege Cristiano Ronaldo dürfe gerne das Trikot der Nerazzurri überstreifen.

"Ich versuche ihn dazu zu überreden, mit mir für Inter zu spielen. Es ist nur ein bisschen schwierig!", erklärt Joao Mario bei Inter TV seinen mutigen Plan, den Nationalmannschaftskameraden in die Lombardei zu locken. "Portugal hat eine Menge Qualität, aber Cristiano Ronaldo ist unser Talisman und unser wichtigster Spieler."

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gemeinsam haben Joao Mario und CR7 im vergangenen Sommer die Europameisterschaft gewonnen. "Er ist nicht nur ein Mitspieler. Er ist auch ein guter Freund, eine positive Persönlichkeit und ein geborener Anführer. Er kümmert sich um das Wohlbefinden eines Jeden", erklärte Joao Mario weiter.

Um Inter Mailand kursierten zuletzt bereits kuriose Gerüchte, dass sich der Verein gerne die Dienste von Barcelona-Star Lionel Messi sichern wollen würde. Dies dementierte Sportdirektor Piero Ausilio allerdings.

Joao Mario im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung