Fussball

Milan-Verkauf an Chinesen auf März verschoben

SID
Der Verkauf des AC Milan verschiebt scih auf Frühling nächsten JAhres

Der geplante Verkauf des AC Mailand an ein chinesisches Konsortium verschiebt sich weiter. Der Deal sollte am 13. Dezember vollzogen werden, jetzt wurde der Abschluss auf den 3. März 2017 verschoben, teilte der Mehrheitsaktionär des Klubs, Silvio Berlusconis TV-Holding Fininvest, am Mittwoch mit.

Bis zum kommenden Montag wird das chinesische Konsortium Sino-Europa Fininvest 100 Millionen Euro überweisen. Den gleichen Betrag hatte der künftige Besitzer bereits bei der Unterzeichnung des Vertrags gezahlt.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

740 Millionen Euro soll Berlusconi insgesamt für den Verkauf seines Klubs kassieren. Der frühere italienische Ministerpräsident hatte zuletzt betont, dass er die Ehrenpräsidentschaft bei Milan akzeptieren würde.

Alle Infos zu AC Milan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung