Fussball

Unfassbar! Mertens-Hattrick in neun Minuten

Von SPOX
Dries Mertens schoss Napoli fast im Alleingang zum Sieg

Am 17. Spieltag schlägt Juventus im Top-Spiel die Roma und stellt dabei einen eigenen Rekord ein. Held der Runde ist aber Napolis Dries Mertens, der gegen den FC Turin einen Hattrick in neun Minuten erzielte und sein Team so fast im Alleingang zum Sieg schoss. Der AC Mailand lässt unterdessen Federn gegen Atalanta Bergamo. Lazio Rom siegt dagegen gegen den AC Florenz im Duell um die internationalen Plätze.

AC Mailand - Atalanta Bergamo 0:0

  • Erschwerte Bedingungen in Mailand: Dichter Nebel lag über und in dem Stadion. Dementsprechend zerfahren war auch das Spiel. Dabei hatte Atalanta in der ersten Hälfte klare Vorteile. Acht zu zwei Torschüsse standen beim Pausentee für die Gäste zu Buche. Die besseren Chancen hatte aber Milan. So traf Luca Antonelli kurz vor der Pause nur den Pfosten.
  • Aufgrund der äußeren Bedingungen war auch in Durchgang zwei nur selten ein geordneter Spielaufbau erkennbar. Beide Teams versuchten den Nebel für ihre Zwecke zu nutzen und spielten sehr zielstrebig nach vorne. Belohnen konnte sich aber keine Mannschaft.
  • Durch das torlose Remis konnte Milan in vier der vergangenen fünf Heimspiele gegen Atalanta kein Tor erzielen. Den Gästen geht es dabei nicht besser: Nur in zwei der zurückliegenden sechs Gastspielen im Giuseppe Meazza trafen die Lombarden.
  • Nach sechs Gegentoren und zwei Niederlagen in den vergangenen beiden Partien durfte Atalanta wieder eine weiße Weste sowie einen Punktgewinn bejubeln.
  • Milan ist nun seit sieben Heimspielen ungeschlagen (fünf Siege, zwei Remis). Das ist die längste Serie seit 2013.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Empoli - Cagliari Calcio 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Mchedlidze (8.), 2:0 Mchedlidze (72.)

Bes. Vorkommnis: Skorupski (Cagliari) hält Foulelfmeter von Joao Pedro (81.)

Juventus - AS Rom 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Higuain (14.)

  • Von Beginn an entwickelte sich ein intensives Spiel. Während die Roma eher körperlich zur Sache ging, versuchte sich Juventus in der spielerischen Komponente. Lohn war der frühe Treffer von Gonzalo Higuain, wobei sich der Stürmer gut gegen Manolas durchsetzte und den Ball knapp innerhalb des Strafraums unhaltbar ins linke Eck knallte. Es war bereits der 16. Treffer eines Juve-Neuzugangs in dieser Saison.
  • Über weite Strecken war das Spiel im Juventus Stadium vor allem von einem geprägt: Kampf. Alleine in der ersten Halbzeit kamen die Teams zusammen auf 15 Fouls und vier Gelbe Karten. So blieb die fußballerische Komponente oft auf der Strecke. Gleiches Bild auch im zweiten Durchgang, bis Stefano Sturaro Roma-Keeper Wojcech Szczesny zu einer Weltklasse-Parade zwang (70.).
  • Das war der Weckruf für die Gäste. In der Schlussphase nahmen die Giallorossi das Zepter in die Hand und drückten auf den Ausgleich. Diese Bemühungen sollten letztlich umsonst sein. Mit dem 25. Heimsieg in Folge stellte Juventus den vereinseigenen und auch für die Serie A gültigen Rekord ein.
  • Gegen die Roma ist es bereits der sechste Heimsieg in Folge für die Alte Dame. Aus den vergangenen 23 Aufeinandertreffen dieser Teams holte Juve 15 Siege und fünf Unentschieden, nur vier Partien gingen verloren.
  • Durch den Sieg haben die Turiner sieben Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger aus Rom. Mit diesem beruhigenden Polster geht Juve sicher als Herbstmeister in die Winterpause.

Sassulo - Inter 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Candreva (47.)

Gelb-Rote Karte: Melo (90.+2, Inter)

Chievo Verona - Sampdoria Genua 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Meggiorini (9.), Pellissier (42./FE), 2:1 Schick (90.+4)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung