Fussball

Nach Rüdiger-Beleidigung: Lulic gesperrt

SID
Senad Lulic wurde gesperrt

Für seine verbalen Entgleisungen gegen den deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger ist der bosnische Mittelfeldspieler Senad Lulic von Lazio Rom für 20 Tage gesperrt und mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt worden.

Die Staatsanwaltschaft des italienischen Verbandes FIGC hatte Anfang Dezember Ermittlungen wegen rassistischer Aussagen Lulics nach dem Stadtderby gegen den AS Rom (0:2) am 4. Dezember eingeleitet.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der 30-Jährige hatte Rüdiger im Anschluss an die Partie beleidigt und diesem laut italienischen Medien gesagt, dass er "vor zwei Jahren in Stuttgart noch Strümpfe und Gürtel verkauft" habe und "jetzt das Super-Phänomen" spiele. Nach heftigen Protesten hatte sich Lulic daraufhin via Facebook entschuldigt.

Senad Lulic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung