Fussball

Nainggolan bereut Chelsea-Absage nicht

SID
Radja Nainggolan lehnte ein Angebot vom FC Chelsea ab

Wäre es im vergangenen Sommer nach dem FC Chelsea gegangen, würde Radja Nainggolan heute an der Stamford Bridge das Mittelfeld beackern. Doch der AS Rom weiß, was er am 28-Jährigen hat und lehnte laut der italienischen Sportzeitung Corriere dello Sport ein 35-Millionen-Euro-Angebot ab. Auch der Spieler selbst bekannte sich zum Serie-A-Klub.

Ein paar Monate später äußerte sich Nainggolan nun gegenüber Sky Sport Italia, dass er sich freut, den Lockrufen aus England widerstanden zu haben: "Ich habe damals überlegt und die Entscheidung getroffen, hier zu bleiben. Rückblickend bin ich glücklich mit meiner Wahl und habe es nicht bereut, zu bleiben. Ich wiederhole es: Ich glaube, dass wir hier etwas erreichen können und will dazu beitragen."

Dies scheint den Römern bislang zu gelingen. Mit 29 Punkten liegen die Giallorossi in der Tabelle auf Platz zwei hinter Juventus. Am Sonntag (15.00 Uhr im LIVETICKER) heißt es im Derby gegen Lazio zu bestehen. Nainggolan, der in 13 Ligaspielen ein Tor erzielen konnte, warnt vor dem Stadtrivalen: "Lazio liegt in der Tabelle noch hinter uns, was für uns spricht. Aber Lazio spielt wie wir eine gute Serie. Wir müssen aufmerksam sein, um zu gewinnen."

Radja Nainggolan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung