Fussball

Gabigol schließt Wechsel zu kleinem Verein aus

Von SPOX
Inter Mailands Gabigol möchte bei keinem kleinen Verein spielen

Nach seinem mäßigen Start bei Inter Mailand ist Gabriel Barbosa unzufrieden. Das Sturmtalent kommt bei den Nerazzurri kaum zum Zug. Eine Leihe zu einem kleineren Klub kommt für den 25-Millionen-Neuzugang vom FC Santos dennoch nicht in Frage.

Barbosas Berater Wagner Ribeiro sagte bei Globo Esporte: "Ich habe erklärt, dass er nicht glücklich ist, weil das den Tatsachen entspricht. Er will spielen. Das Problem ist, dass er seinen Wert noch nicht zeigen konnte. Das schafft man nicht in 16 Minuten."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Ribeiro ist überzeugt davon, dass sein Schützling das Zeug dazu hat, sich in Mailand durchzusetzen. "Eine Ausleihe ist schlecht", so der Agent: "Er wird bald bei Inter ein Stammspieler sein, man muss ihm nur eine Chance geben. Gabriel ist nicht wie andere Spieler, die sich zurücklehnen, wenn sie ein gutes Gehalt kriegen. Er will spielen und wenn er das nicht darf ist er auch nicht glücklich."

Erlebe die Serie A Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zuletzt wurde der Goldmedaillengewinner von Rio mit einem Wechsel zum LaLiga-Klub Las Palmas in Verbindung gebracht. Wagner Ribeiro stellte aber klar, dass es Gabigol im Falle eines Wechsels nicht zu einem kleineren Verein zieht.

"Er will ein Idol werden und in der Champions League spielen. Sollte er wechseln, dann nur zu einem Klub, der mindestens so groß ist wie Inter", sagte er.

Gabigol im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung