Serie A, 14. Spieltag

Inter schlägt Florenz - Juve blamiert sich

Von SPOX
Montag, 28.11.2016 | 23:14 Uhr
Marcelo Brozovic brachte Inter früh auf die Siegerstraße
Advertisement
Serie A
AS Rom -
Lazio
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Serie A
Crotone -
Genua
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus

Am 14. Spieltag der Serie A blamiert sich Juventus nach katastrophaler erster Halbzeit in Genoa. Der AC Mailand löst seine Pflichtaufgabe beim abstiegsbedrohten FC Empoli. Die Roma rehabilitiert sich gegen den Aufsteiger nur mit Glück. Am Montag trennten sich Napoli und Sassuolo nur 1:1 und Inter gewann das Spitzenspiel mit 4:2 gegen den AC Florenz.

FC Empoli - AC Mailand 1:4 (1:1)

Tore: 0:1 Lapadula (15.), 1:1 Saponara (17.), 1:2 Suso (61.), 1:3 Costa (64., ET), 1:4 Lapadula (77.)

  • Milan bleibt weiterhin ungeschlagen im Stadio Carlo Castellani. Empoli verlor in insgesamt 23 Serie-A-Matches gleich 14 Mal gegen den AC und konnte bloß zwei Siege einfahren.
  • In einem temporeichen Beginn deutete der Außenseiter aus Empoli direkt an, dass er sich nicht vor Milan verstecken will und hatte vom Start weg gute Chancen. Dementsprechend fiel das 1:0 für die Gäste, bei dem Milan direkt den ersten Fehler eiskalt bestrafte, aus dem Nichts.
  • Postwendend gelang den Hausherren aber durch Riccardo Saponara der verdiente Ausgleich, bei dem diesmal Empoli von einem Patzer profitierte.
  • In der zweiten Halbzeit behielt der Favorit aus Mailand die Oberhand und konnte mithilfe eines schnellen Doppelschlages - inklusive eines Eigentores - das Spiel glücklich für sich entscheiden. Bei Milan setzte sich die individuelle Klasse durch. Das 4:1 spiegelte den Spielverlauf am Ende in der Höhe nicht wider.

Erlebe die Serie A Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

FC Turin - Chievo Verona 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Falque (36.), 2:0 Falque (38.), 2:1 Inglese (86.)

Rote Karte: Cacciatore (89.)

US Palermo - Lazio Rom 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Milinkovic-Savic (31.)

Rote Karte: Gonzalez (87./Palermo)

Bologna FC - Atalanta 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Masiello (15.), 0:2 Kurtic (68.)

Cagliari - Udinese 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Farias (35./FE), 1:1 Fofana (51.), 2:1 Sau (59.)

Seite 1: u.a. Empoli - Milan, Palermo - Lazio

Seite 2: u.a. Genua - Juventus, Inter - Fiorentina

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung