Luca Toni beendete im Sommer seine Karriere

Für die Zukunft: Toni drückt die Schulbank

Von SPOX
Mittwoch, 09.11.2016 | 20:17 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Im Sommer beendete Luca Toni beim Serie-A-Absteiger Hellas Verona seine Karriere und drückt in der in der italienischen Stadt mittlerweile die Schulbank.

Bei Verona ist Toni weiter aktiv und verfolgt mittlerweile ein größeres Ziel, wie er gegenüber der Sport Bild verrät: "Meine große Liebe ist nun Vergangenheit, jetzt habe ich eine neue Aufgabe im Fußball." Beim italienischen Zweitligisten arbeitet der 39-Jährige als Berater an der Seite von Klub-Präsident Maurizio Setti. Die Aufgabe im Verein steht für ihn allerdings derzeit nur an zweiter Stelle: "Zunächst einmal bin ich derzeit Student."

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Täglich acht Stunden" arbeitet der frühere Stürmer des FC Bayern München für seinen Traum, als Sportdirektor zu arbeiten. Anders als in Deutschland muss der 49-fache Nationalspieler in Italien eine Prüfung bestehen, um als Manager arbeiten zu können.

In zwei Wochen hofft Luca Toni, die Prüfung zu bestehen und hat bereits eine potenzielle Stelle im Auge: "Beim FC Bayern ist die Position von Matthias Sammer noch unbesetzt, richtig?", scherzte er. In Wahrheit hofft der frühere Publikumsliebling tatsächlich auf eine Hospitanz beim deutschen Rekordmeister, um Erfahrungen für seine eigene Karriere zu sammeln.

Luca Toni im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung