Bonucci: "Ich habe nie jemanden kontaktiert"

Von SPOX
Montag, 07.11.2016 | 19:56 Uhr
Leonardo Bonucci leugnet Transfergerüchte
Advertisement
Serie A
Atalanta -
Neapel
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio

Vergangenen Monat erklärte Manchester Citys Geschäftsführer Ferran Soriano, Leonardo Bonucci von Juventus hätte den Klub im Sommer kontaktiert und den Wunsch geäußert, gerne unter City-Trainer Pep Guardiola zu spielen. Das dementierte Bonucci nun gegenüber RAI.

"Ich habe nie jemanden kontaktiert und sie haben mich nie persönlich kontaktiert", erklärte Bonucci, bevor er sich zu seinem aktuellen Klub bekannte:

"Ich fühle mich, als hätte ich das Juventus-Trikot an meinem Körper genäht. Es gibt nichts schöneres, als zu merken, dass du ein Spieler bist, zu dem Youngsters aufschauen. Ich genieße das und gebe immer 100 Prozent wenn ich das Trikot trage."

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Innenverteidiger sieht sich selber im Moment an einem Wendepunkt seiner Karriere, nachdem er sich in den letzten Monaten und Jahren zu einm der besten Verteidiger der Welt entwicklen konnte:

"Jeder kann ein oder zwei großartige Jahre haben, aber es liegt nun an mir, das auch weiterzuführen. Ich werde alles geben um meine Qualitäten weiter zu verbessern und wichtig für Juventus zu sein."

Eine schwierige Situation im Privatleben des Italieners sorgte in der letzten Zeit für eine besonders enge Bindung zum Verein, nachdem sich sein Sohn Matteo dieses Jahr einer Notfall-Operation unterziehen musste.

"Es war ein schwieriger Moment und ich möchte allen Juventus-Fans für ihre Anteilnahme danken."

Alle Infos zu Juventus Turin in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung