AS Rom: Edin Dzeko ist im Moment gut in fahrt

Dzeko: "Ich will immer gewinnen"

Von SPOX
Donnerstag, 24.11.2016 | 13:39 Uhr
Edin Dzeko ist bei der Roma derzeit sehr erfolgreich
Advertisement
Serie A
Juventus -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

Es war ein seltsames, doch gleichzeitig urkomisches Bild: Im Länderspiel zwischen Bosnien und Griechenland zog Edin Dzeko seinem Gegenspieler Sokratis die Hose runter und kassierte dafür Rot.

Jetzt gab er eine ganz eigene Erklärung: "Das war keine Absicht. Ich lag am Boden, Sokratis wollte mich nicht aufstehen lassen, also wollte ich ihn wegziehen. Dabei kam mir die Hose sofort entgegen. Den Platzverweis hielt ich für völlig übertrieben."

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Über den Ausgleich der Griechen war der Bosnier unglücklich, doch er hat große Ziele für seine Nationalmannschaft: "Das war bitter. Wir sind Dritter in unserer Gruppe, haben aber alles in unserer Hand. Mein Traum ist es, ein zweites Mal mit Bosnien zu einer WM zu kommen."

Auch mit Roma will er kämpfen. "Ich will immer gewinnen, aber es ist nicht so einfach, wenn ein Kontrahent Juventus Turin heißt. Juve kauft Spieler für 100 Millionen Euro, da fällt es schwer, denen auf Augenhöhe zu begegnen. Aber wir spielen und kämpfen um unsere Chance."

Totti als optimales Vorbild

Und es läuft nicht schlecht. Man ist zweiter Platz mit sieben Punkte auf den ersten Platz. Bereits zehn Tore hat Edin Dzeko erzielt, zusammen mit Inters Icardi und Torinos Belotti die Meisten der Serie A.

Die nächsten Wochen werden für AS Roma wohl entscheidend: "Wir müssen gewinnen, danach kommen drei Hammerspiele. Erst das Derby gegen Lazio, dann kommt der AC Mailand, anschließend müssen wir zu Juventus. Danach wissen wir mehr."

In Mitspieler Francesco Totti sieht er das optimale Vorbild: "Er ist einzigartig. Ich weiß nicht, ob ich es auch noch mit 40 schaffe, auf diesem Niveau zu spielen. Auf jeden Fall macht es großen Spaß mit ihm, er ist ein positiver Mensch, in der Kabine eigentlich ganz ruhig."

Dzeko sprach auch über seinen alten Verein VfL Wolfsburg und deren sportliche Krise: "Es ist einfach schade, dass es im Moment nicht läuft. Ich hoffe, es wird schnell wieder besser."

Edin Dzeko im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung