Panne der Torlinientechnik sorgt für Verwirrung

SID
Samstag, 22.10.2016 | 23:36 Uhr
Sampdoria Genua entschied das Derby gegen den FC Genua nach der Panne noch mit 2:1 für sich
Advertisement
Serie A
Genua -
Atalanta
Coppa Italia
Inter Mailand -
Pordenone
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Napoli -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
Roma

Eine Panne der Torlinientechnik hat beim Derby zwischen Sampdoria Genua und dem FC Genua 1893 (2:1) in der italienischen Serie A zu einer mehrminütigen Spielunterbrechung geführt. Nach einem wuchtigen Kopfball von Sampdorias Verteidiger Matias Silvestre zeigte die Technik plötzlich ein Tor an, obwohl der Ball von der Latte zurück aufs Spielfeld gesprungen war.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Das Spiel lief zunächst einige Sekunden weiter, ehe der verwirrte Schiedsrichter Paolo Tagliovento die Begegnung mit einem Fingerzeig auf seine Uhr unterbrach und sich mit seinen Assisenten beriet. Warum Taglioventos Uhr fälschlicherweise ein Tor angezeigt hatte, konnte jedoch auch in der Pause nicht geklärt werden. Das Spiel wurde schließlich beim Stand von 1:1 fortgesetzt.

Sampdoria Genua im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung