Donnerstag, 27.10.2016

Dario Zuparic von Delfino Pescara spricht über das Erdbeben

Pescara-Profi: "Noch nie so hilflos gefühlt"

Am 10. Spieltag der Serie A kam es bei der Partie zwischen Delfino Pescara und Atalanta Bergamo (0:1) am Mittwoch wegen des Erdbebens, das Nord- und Mittelitalien erschütterte, zu einer Unterbrechung. Goal hat mit Innenverteidiger Dario Zuparic, der für Pescara auf der Bank saß, gesprochen.

"Es ist wirklich nicht mehr angenehm. Vor ein paar Monaten war schon einmal ein schweres Erdbeben, allerdings über Nacht. Dabei wurden mehrere Dörfer zerstört und Menschen sind gestorben. Es ist nicht schön, darüber nachzudenken, aber wir haben uns auf weitere Beben vorbereitet. Gestern ist es dann passiert. Vielleicht war es nicht ganz so schlimm, weil es nicht in der Nacht war", so der Kroate.

Erlebe die Serie A Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Als das Stadion vom Beben erreicht wurde, unterbrach der Schiedsrichter die Partie. Zuparic sah die Spieler nicht in Gefahr, die Fans schon eher: "Angst? Es hat sich stark angefühlt und wir sahen die Aufregung auf den Tribünen, viele Fans haben das Stadion sofort verlassen. Keine fühlte sich sicher. Ich würde sagen, dass es für uns Spieler am einfachsten war, weil wir auf dem Feld waren und uns nicht passieren konnte. Aber stellt euch vor, wie es für die Fans ist. Ich habe das Gefühl, dass die Italiener Angst haben und ich habe mich in meinem Leben noch nie so hilflos gefühlt wie bei diesen Erdbeben."

Delfino Pescara im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ITA

Serie A, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.