Zuschauer-Rückgang in Italien: Verband will Serie A verkleinern

Italienischer Verband will Serie A verkleinern

Von SPOX
Dienstag, 20.09.2016 | 13:38 Uhr
Leere Ränge sind bei Spielen in der Serie A nichts Ungewöhnliches
Advertisement
Serie A
Hellas Verona -
Benevento
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta

Italiens Verbandsboss Carlo Tavecchio will die Serie A verkleinern. Statt 20 Teams sollen zukünftig nur 18 Mannschaften im italienischen Oberhaus spielen. Er erhofft sich dadurch einen Zuwachs bei den Zuschauerzahlen.

"Wenn es mehr Spitzenspiele gibt, gehen die Leute auch ins Stadion", sagte Tavecchio in einem Interview mit Radio anch'io Sport am Montag. Der Rückgang der Stadionbesucher wird in Italien immer mehr zum Problem.

Erlebe die Serie A Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der AS Rom überlegt aufgrund der geringen Zuschauerzahlen bereits, aus dem Olimpico aus- und in ein kleineres Stadion umzuziehen. In der letzten Saison kamen durchschnittlich noch 22.215 Menschen zu einem Serie-A-Spiel.

In der neuen Saison sind es bisher nur noch 18.542.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung