Ballardini von Palermos "Trainer-Killer" gefeuert

SID
Samstag, 03.09.2016 | 10:15 Uhr
Gehen ab sofort getrennte Wege: Klubchef Zamparini und Davide Ballardini
Advertisement
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Serie A
Benevento -
Neapel
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Der Trainer-Posten beim italienischen Erstligisten US Palermo bleibt ein Schleudersitz. Zum zweiten Mal in acht Monaten wurde Davide Ballardini bei den Sizilianern von Klubchef und "Trainer-Killer" Mario Zamparini nach den ersten beiden Punktspielen der neuen Saison ohne Sieg gefeuert.

Die Trennung von dem 52-Jährigen, der Anfang Januar erstmals entlassen worden war und das Team nach seiner Rückkehr im April vor dem Abstieg gerettet hatte, bedeutet den 33. Trainer-Wechsel in Zamparinis 13-jähriger Amtszeit.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

In der vergangenen Saison saßen bei insgesamt acht Trainer-Wechseln sechs verschiedene Coaches auf Palermos Bank.

Ein Nachfolger von Ballardini steht noch nicht fest. Als aussichtsreicher Kandidat gilt jedoch Roberto De Zerbi.

Alle Infos zu US Palermo

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung