Pjanic: "Werde Pirlo bei Juventus einbringen"

Von SPOX
Montag, 05.09.2016 | 10:30 Uhr
Miralem Pjanic versucht bei Juventus den Künsten Andrea Pirlos nachzueifern
Advertisement
Serie A
Live
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel

Viel Geld ließ sich Juventus Turin den Transfer von Miralem Pjanic vom AS Rom kosten. Dieser will das Vertrauen zurückzahlen und hat sich dafür in Andrea Pirlo direkt ein großes Vorbild ausgeschaut.

32 Millionen Euro waren Juventus Turin die Dienste von Miralem Pjanic wert. Der AS Rom verkaufte seinen Mittelfeldstar nur ungern, musste aber aufgrund diverser Klauseln einknicken. Der Spieler trug jedoch auch seinen Teil dazu bei: "Ich wollte nach Turin. Ich bin jetzt 26 Jahre alt und wollte meine sportliche Umgebung verändern, eine neue Herausforderung."

Erlebe die Serie A live und auf Abruf auf DAZN

Im Interview mit dem kicker hat sich Pjanic direkt ein großes Vorbild herausgesucht, um die Investition zu rechtfertigen: Andrea Pirlo. "Ich habe es geliebt, ihm zuzuschauen Er war ein fantastischer Spieler und das hat er oft bewiesen. Für mich war er der beste Spieler in Italien", so Pjanic.

Der Nationalspieler aus Bosnien hat somit schon erste Ziele: "Ich werde versuchen, zumindest einen Teil von dem, was Pirlo konnte, bei Juventus einzubringen." Angesichts der Konkurrenz in der Serie A sicher keine schlechte Wahl: "Das Ziel ist Platz eins, darauf sind wir fokussiert. Obwohl Juventus in den letzten fünf Spielzeiten dominierte, ist die Serie A immer interessant.

Miralem Pjanic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung