AC Mailand: Vincenzo Montella bestraft Carlos Bacca

Nach Trainer-Diskussion: Bacca auf die Bank

Von SPOX
Freitag, 16.09.2016 | 14:46 Uhr
Carlos Bacca überzeugte zuletzt eigentlich mit starken Leistungen
Advertisement
Serie A
Juventus -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

Am ersten Spieltag traf Carlos Bacca noch dreimal gegen den FC Torino. Nach den vergangenen zwei Milan-Niederlagen scheint es für den Kolumbianer schon wieder auf die Bank zu gehen. Grund dafür soll eine Diskussion mit Coach Vincenzo Montella gewesen sein.

Wie Sky Sport Italia berichtet, setzt Vincenzo Montella seinen abwanderungswilligen Stürmer-Star Carlos Bacca nach einer verbalen Auseinandersetzung für das Spiel gegen seine letzte Trainer-Station Sampdoria (ab 20.45 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) auf die Bank.

Bacca soll sich über die wenigen Bälle beschwert haben, die er bei den Niederlagen gegen Napoli und Udinese erhalten hatte. Montella konterte, dass der Kolumbianer sich dies aufgrund seiner niedrigen Beteiligung am Offensiv-Spiel selbst zuzuschreiben hätte.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Baccas Ersatzmann stünde laut des italienschen Senders bereits in den Startlöchern. Gianluca Lapadula erzielte in der vergangenen Saison 30 Tore für den Aufsteiger Pescara in der Serie B. Grund genug für die Rossoneri neun Millionen Euro für den 26-Jährigen an den Klub aus den Abruzzen zu überweisen.

Lapadula kam beim AC Milan im Schatten von Carlos Bacca bislang erst auf acht Einsatzminuten in den Spielen gegen Napoli und Udinese. Jetzt winkt dem gebürtigen Turiner beim Spiel in Genoa die erste ernsthafte Chance auf eine Bewährungsprobe in der Serie A.

Der AC Milan in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung