US Palermo möchte Mario Balotelli in die Heimat holen

Palermo-Sportdirektor: "Wollen Balotelli holen"

SID
Samstag, 27.08.2016 | 15:19 Uhr
Mario Balotelli könnte in seine Heimat zuückkehren
Advertisement
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Serie A
Bologna -
Crotone
Serie A
Genoa -
Sampdoria

Geht Mario Balotelli zurück in seine Heimatstadt? Serie-A-Klub US Palermo hat ein Angebot für den Stürmer vom FC Liverpool abgegeben - und der Sportdirektor der Sizilianer, Guglielmo Micciche, hat sich zuversichtlich bezüglich eines Transfers gezeigt.

"Es wird eine sehr schwierige Angelegenheit, aber wir werden es versuchen", sagte er der Gazzetta dello Sport. "Es wär ein großartiger Transfer für Präsident Maurizio Zamparini und ein Geschenk für alle Fans."

Reds-Coach Jürgen Klopp hatte dem 26-Jährigen vor der Saison mitgeteilt, dass er in den Planungen des Tabellenachten der vergangenen Premier-League-Saison keine Rolle mehr spielt. Balotelli kehrte im Sommer nach einer einjährigen Leihe vom AC Mailand zurück, wo er in 20 Spielen nur ein Tor erzielen konnte.

Erlebe die Serie A Live auf DAZN. Hol Dir Deinen Gratismonat

"Wir haben ein Angebot gemacht und nun sind Liverpool und sein Berater an der Reihe. Er hat ein hohes Einkommen und viele Sponsoren, also ist es nicht einfach. Doch Palermo könnte genau der richtige Platz für ihn sein. Er ist hier geboren und wir betrachten ihn als Bürger Palermos. Wir würden ihn mit offenen Armen empfangen und es wäre ein Traum für uns, solch einen Spieler zu haben. Er könnte ein Führungsspieler werden."

Konkurrenz aus Italien

Doch neben den Sizilianern sollen auch Chievo, Sassuolo und Bologna an dem früheren italienischen Nationalspieler interessiert sein. Auch der Schweizer Klub FC Sion hatte zuletzt bestätigt, Balotelli verpflichten zu wollen.

"Ich habe seinen Berater Raiola angerufen und er hat das Telefon an Balotelli übergeben. Mario hat zugegeben, dass er glücklich wäre, nach Palermo zurückzukehren. Wir haben die wirtschaftliche Situation diskutiert und ich habe erklärt, dass wir Gehälter nur bis zu einer bestimmten Grenze zahlen können", sagte Klub-Präsident Zamparini der Corriere dello Sport.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung