Mega-Ausstiegsklausel für Icardi?

Von SPOX
Sonntag, 21.08.2016 | 09:59 Uhr
Mauro Icardi kann sich auf eine Gehaltserhöhung freuen
Advertisement
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel
Serie A
Florenz – AC Mailand
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Italienischen Medienberichten zufolge steht die Vertragsverlängerung von Mauro Icardi bei Inter kurz bevor. Das neue Arbeitspapier soll bis 2021 laufen - und laut neuesten Berichten eine wahnsinnige Ausstiegsklausel beinhalten. Die Interessenten werden nun ihre Bemühungen einstellen können.

Nur noch die Unterschrift soll fehlen, dann würde sich Mauro Icardi bis 2021 an Inter binden. Mit der kurz bevorstehenden Verlängerung soll laut der Gazzetta dello Sport auch eine Ausstiegsklausel von sage und schreibe 110 Millionen Euro im Vertrag verankert werden. Allerdings soll diese nur für Vereine aus dem Ausland gelten, Klubs aus Italien müssen wie gewohnt mit den Nerrazzurri verhandeln.

Erlebe die Serie A Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Das neue Arbeitspapier soll dem argentinischen Stürmer zudem 4,5 Millionen Euro pro Jahr zusichern. An den Boni, die ihm gut und gern noch eine halbe Million mehr bescheren könnten, soll aber noch gearbeitet werden. Mit dem neuen Vertrag wäre Icardi der Topverdiener unter Frank de Boer, der den jungen Angreifer unbedingt halten wollte. Der neue Coach setzt dem Vernehmen nach voll auf Icardi und ist überzeugt, dass er sein ganzes Potential noch lange nicht entfalten hat.

Eile wollen die beiden verhandelnden Partien offenbar jedoch nicht walten lassen. Zu sicher sei man, dass Icardi bei Inter bleiben werde. So will man laut der Gazzetta die letzten Details erst in der kommenden Länderspielpause und nach der Schließung des Transfermarkts klären, um dann spätestens im Oktober die Verlängerung zu verkünden.

Mauro Icardi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung