Neapel: Transfer von Arkadiusz Milik in der Schwebe

Milik-Berater: "Noch ist nichts sicher"

Von SPOX
Mittwoch, 27.07.2016 | 14:32 Uhr
Arkadiusz Milik machte bei Ajax Amsterdam einen Sprung in seiner Entwicklung
Advertisement
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Crotone
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Serie A
Crotone -
Udinese
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Gonzalo Higuain hat am Dienstag für die Ablösesumme von 90 Millionen Euro den SSC Neapel in Richtung Juventus Turin verlassen. Als Nachfolger ist Arkadiusz Milik im Gespräch - dessen Berater bestätigte nun, sich mit den Verantwortlichen von Napoli getroffen zu haben.

Über 30 Millionen Euro Ablöse sind für Milik, derzeit bei Ajax Amsterdam unter Vertrag, im Gespräch.

David Pantak, Berater des polnischen Nationalspielers, sagte zu den Gerüchten gegenüber der Gazzetta dello Sport: "Es stimmt, dass ich mit Milik in Amsterdam und es stimmt auch, dass ich in Neapel war, um mit den Azzurri-Direktoren zu sprechen. Wir haben aber noch nichts unterschrieben und noch ist nichts sicher."

Verfolgt den SSC Neapel in der kommenden Saison in der Serie A TIM live auf DAZN

Pantak weiter: "Das Einzige, das sicher ist: dass Milik im Rückspiel der Champions-League-Qualifikationspartie zwischen PAOK und Ajax spielen wird. Er ist auf dieses unglaubliche schwierige Spiel zu 100 Prozent fokussiert."

Milik spielt seit zwei Spielzeiten bei Ajax und hat dort noch einen gültigen Kontrakt bis 2019. Neben ihm werden auch Mauro Icardi von Inter Mailand gute Chancen ausgerechnet, die Higuain-Nachfolge in Neapel anzutreten.

Arkadiusz Milik im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung