Fussball

Higuain: Napoli wies Mega-Angebot ab

Von SPOX
Gonzalo Higuain hat ein besonderes Verhältnis mit den Fans

Unter anderem Juventus Turin und der FC Arsenal sind hinter Gonzalo Higuain her. Laut Klub-Präsident Aurelio De Laurentiis sei das einzige Angebot, das ihn erreichte, bis dato aber von Atletico Madrid gekommen - er habe jedoch abgelehnt.

"Atleticos Präsident Enrique Cerezo hat mir 60 Millionen Euro plus zwei oder drei Spieler geboten. Ich habe abgesagt", so De Laurentiis. Der betonte indes auch, dass Juve, das durch den mögichen Rekord-Verkauf Paul Pogbas weiteren finanziellen Spielraum erhalten könnte, kein realistisches Ziel für Higuain sei.

Verfolge Gonzalo Higuain ab Sommer live auf DAZN!

"Du kannst dich nicht als jemand aus der 'Curva" bezeichnen, Napoli-Songs singen und dann zum absoluten Erzrivalen wechseln", erklärte De Laurentiis mit Blick auf Higuains Beliebtheit bei den Anhängern und die Feindschaft mit den Bianconeri. "Selbst wenn Juventus wieder in den Poker zurückkommt, brauchen sie ja die Zustimmung Higuains."

Ohnehin will De Laurentiis sämtliche Angebote für den Top-Stürmer unterhalb der Ausstiegsklausel in Höhe von 94 Millionen Euro ablehnen. Und gleichzeitig auf Einkaufstour gehen. Laut seiner Aussage ist Napoli an Mainz-Verteidiger Giulio Donati und zehn weiteren Spielern interessiert.

Gonzalo Higuain im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung