Juventus Turin: Marotta über Morata

Morata: Real wird Klausel ziehen

Von SPOX
Dienstag, 21.06.2016 | 15:22 Uhr
Alvaro Morata erzielte sieben Tore in der vergangenen Saison
© getty
Advertisement
Serie A
Live
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Giuseppe Marotta rechnet nicht damit, dass Alvaro Morata bei Juventus Turin bleiben wird. Der Generaldirektor der Alten Dame wartet förmlich nur noch auf die schriftliche Bestätigung, dass Real Madrid die Rückkaufklausel zieht. Bei Paul Pogba hat Marotta dagegen mehr Hoffnung.

"Real Madrid wird die Rückkaufoption für Morata ziehen. Wir warten nur noch auf das schriftliche Angebot und dann sehen wir, was passiert", wird Marotta vom Portal Tuttomercatoweb zitiert. Real kann Morata, der vor zwei Jahren nach Turin wechselte, für 30 Millionen Euro zurückkaufen.

"Wir werden die Situation bewerten und überlegen, was wir dann tun, aber ich schätze die Chancen, dass Morata bei uns bleibt, sind im Moment sehr gering", sind Marotta die Hände gebunden. Anders ist die Sachlage bei Pogba: "Wir haben noch kein Angebot für ihn erhalten und er ist ein fundementaler Spieler für die Gegenwart und die Zukunft von Juventus."

Der 59-Jährige rät seinem Spieler, bei Juve zu bleiben: "Pogbas Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen und er wäre gut beraten, wenn er hier bleiben würde. Stand jetzt führen wir keine Verhandlungen."

Mascherano? Gomes? "Utopisch"

Mir Miralem Pjanic und Dani Alves hat sich der Serienmeister bereits hochkarätig für die neue Saison verstärkt: "Mit Pjanic und Alves haben wir begonnen, uns auf die neue Saison vorzubereiten und ein neues Team aufzubauen. Alves wird nächste Woche in Turin landen." Das heißt aber nicht, dass Stephan Lichtsteiner, der eigentliche Rechtsverteidiger des Teams, ersetzt wird: "Wir wollen auf jeder Position zwei Top-Spieler haben."

Deswegen wurde Juve auch mit Valencias Andre Gomes und Barcas Javier Mascherano in Verbindung gebracht. Eine Verpflichtung stuft Marotta aber als unrealistisch ein: "Das sind ziemlich utopische Ziele. Barca hat die Tür für Mascherano geschlossen und Valencias Erwartungen für Gomes sind ziemlich hoch."

Morata im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung