Berlusconi will bei Milan aussteigen

"Zeit gekommen, Handtuch zu werfen"

SID
Freitag, 27.05.2016 | 12:57 Uhr
Silvio Berlusconi ist seit 1986 Besitzer von Milan
© getty
Advertisement
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Italiens Medienmogul Silvio Berlusconi will nach 30 Jahren bei seinem Klub AC Mailand aussteigen. "Nach drei Jahrzehnten auf Spitzenniveau ist für mich die Zeit gekommen, das Handtuch zu werfen", sagte der 79-Jährige in einem Radiointerview am Freitag.

"Ich will jedoch Milan Personen überlassen, die aus den Klub wieder einen Protagonisten in Italien und der Welt machen können. Jemand, der sich verpflichtet, jedes Jahr Geld in die Mannschaft zu stecken."

Berlusconi bestätigte, dass er Verhandlungen mit einem Konsortium chinesischer Investoren führe. "Es scheint eine wirklich solide Gruppe zu sein. Wir wollen genaue Garantien, dass sie jährlich angemessene Beträge in den Klub investieren", sagte der frühere Ministerpräsident: "Damit ein Klub zu den Top-Playern zählt, sind in Europa Investitionen von 100 bis 200 Millionen Euro pro Jahr notwendig."

Mit dem Einstieg arabischer Ölmagnaten ins europäische Fußballgeschäft habe sich alles geändert. "Bei der Bewertung eines Spitzenspielers ist es wie bei Monopoly. Das Geld hat einen anderen Wert als anderswo. Wenn man die Forderungen für diesen oder jenen Spieler hört, wird man nervös", so Berlusconi. Die Mailänder hatten die vergangene Saison auf Rang sieben abgeschlossen.

Alles zum AC Milan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung