Ex-Bayern-Stürmer hat neuen Job

Toni wird Hellas-Vizepräsident

SID
Dienstag, 17.05.2016 | 12:43 Uhr
Luca Toni stieg in dieser Saison mit Hellas Verona ab
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Italiens Stürmerstar Luca Toni rückt nach dem Ende seiner Karriere als Fußball-Profi direkt in die Funktionärsriege seines letzten Vereins Hellas Verona auf. Der frühere Bundesliga-Profi von Bayern München wird Vizepräsident des in die Serie B abgestiegenen Klubs.

In dieser Funktion wird der 38-Jährige unter anderem sofort in die Suche nach einem neuen Trainer eingebunden sein. Der bisherige Coach Luigi Delneri muss den Verein nach Angaben der Gazzetta dello Sport verlassen.

In seiner Karriere brachte es der Weltmeister von 2006 auf insgesamt 324 Tore, 157 davon in der italienischen Meisterschaft. In seiner Zeit bei Bayern München wurde der Publikumsliebling zwischen 2007 und 2010 zweimal Meister und zudem einmal Torschützenkönig. In der vergangenen Saison war Toni mit 22 Treffern auch noch bester Torschütze der Serie A, in der ausklingenden Spielzeit allerdings erzielte er auch wegen mehrerer Verletzungen nur noch sechs Tore.

Luca Toni im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung