Fussball

Fanausschluss und Geldstrafe für Inter

SID
Der Klub muss wegen des Fehlverhaltens 15.000 Euro zahlen
© getty

Das rassistische Verhalten seiner Ultras kommt den italienischen Erstligisten Inter Mailand teuer zu stehen. Inter-Fans beleidigten den Senegalesen Kalidou Koulibaly in der vergangenen Woche während der Partie gegen den SSC Neapel (2:0) fortlaufend.

Beim kommenden Inter-Heimspiel gegen Udinese Calcio werden am Samstag Teile der Tribüne geschlossen bleiben. Zudem muss der Klub 15.000 Euro Strafe bezahlen.

Alles zu Inter Mailand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung