Lazio trennt sich von Trainer Pioli

SID
Sonntag, 03.04.2016 | 22:38 Uhr
Stefano Pioli scheiterte mit Lazio im Achtelfinale der Europa League gegen Sparta Prag
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Lazio hat sich nach der 1:4-Heimpleite im Derby gegen den Stadtrivalen AS Rom mit sofortiger Wirkung von Trainer Stefano Pioli getrennt. Dies teilte der Klub von Weltmeister Miroslav Klose am Abend mit.

Die Nachfolge tritt der bisherige Jugendtrainer Simone Inzaghi, jüngerer Bruder des 57-maligen Nationalspielers Filippo Inzaghi, an.

Lazio ist als Tabellenachter in der Serie A bislang deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben und wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach in dieser Saison nicht für einen europäischen Wettbewerb qualifizieren.

In der Europa League war Lazio im Achtelfinale an Sparta Prag gescheitert.

Alles zur Serie A TIM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung