"Kaiser Miro ist zurück"

SID
Montag, 11.04.2016 | 12:43 Uhr
Miroslav Klose ist nach seinem Doppelpack wieder der gefeierte Held
© getty
Advertisement
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Überschwänglich feiern die italienischen Gazetten Weltmeister Miroslav Klose nach dessen Doppelpack am Sonntag für Lazio Rom beim 3:0 bei US Palermo. "Klose ist ein Adler vor dem Tor", kommentierte die Gazzetta dello Sport.

Klose hatte beim 2:0 gegen Atalanta Bergamo vor genau vier Wochen ebenfalls mit einem Doppelpack seiner ersten Saisontore in der italienischen Liga erzielt.

"Kaiser Miro ist zurück! Vier Tore in den letzten drei Spielen, 51 in der Serie A. Mit Klose ist alles möglich. Lazio kann auf den Neubeginn hoffen und wieder von der Europa League träumen. Miro ist ein unendlicher Sportler", schwärmte der Corriere dello Sport.

"Zwei Tore in fünf Minuten. Klose ist ein wahrer Superman, der auf dem Spielfeld auch Trainergeschick beweist. Das sieht man daran, wie er die Teamkollegen koordiniert", kommentierte die römische Tageszeitung Il Messaggero.

Klose selbst äußerte sich positiv über den neuen Coach Simone Inzaghi: "Inzaghi kenne ich nur seit wenigen Tagen, doch man sieht schon, dass er Gutes leistet." Dieser stimmte in die Lobeshymnen für den WM-Rekord-Torschützen Klose ein: "Klose ist ein Champion, ein Beispiel, der immer auf höchstem Niveau spielt. Ich wusste, dass er viel leisten würde, sonst hätte ich ihn nicht eingesetzt."

Miroslav Klose im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung