Vertrag bei Lazio läuft aus

Medien: Klose denkt an BL-Rückkehr

SID
Mittwoch, 27.04.2016 | 11:13 Uhr
Der Vertrag von Miroslav Klose bei Lazio Rom läuft am Saisonende aus
© getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

WM-Rekord-Torschütze Miroslav Klose denkt offenbar an eine Rückkehr nach Deutschland. Laut Corriere dello Sport buhlen mehrere Bundesligisten um den Weltmeister.

Auch der Zweitligist 1. FC Kaiserslautern, Kloses Stammverein, war immer wieder als möglicher neuer Arbeitgeber des 37-Jährigen auf der Zielgerade seiner Karriere gehandelt worden.

Mehr will Klose über seine Zukunft am 16. Mai, nach Ende der Serie-A-Meisterschaft, bekannt geben. Fest steht, dass Klose Lazio Rom am Ende der Spielzeit den Rücken kehren wird.

Der ehemalige Münchner, Bremer und Lauterer, der Jahr für Jahr über seine Karriere entscheide, habe Angebote aus den USA abgelehnt, so das Blatt.

New York Red Bulls abgeblitzt

Laut der für gewöhnlich gut informierten römischen Tageszeitung Il Messaggero hatte Klose zuletzt auch Kontakte zum US-Klub New York Red Bulls, der dem Spieler einen Zweijahresvertrag mit einem Gehalt von drei Millionen Euro pro Saison angeboten habe.

Der Angreifer war in den letzten Tagen nach München geflogen, um sich dort wegen Rückenschmerzen behandeln zu lassen. Interesse an Klose hat offenbar auch der von Patrick Vieira gecoachte Klub New York City FC signalisiert, der in dieser Debütsaison David Villa, Frank Lampard und Andrea Pirlo verpflichtet hatte.

Miroslav Klose im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung