Pirlo adelt Paul Pogba

Von SPOX
Freitag, 01.04.2016 | 09:35 Uhr
Paul Pogba erhält von Andrea Pirlo ein dickes Lob
© getty
Advertisement
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Andrea Pirlo kennt Paul Pogba bestens. Drei Jahre lang zogen die beiden gemeinsam im Mittelfeld von Italiens Rekordmeister Juventus Turin die Fäden. Der Routinier weiß also wovon er spricht, wenn er sagt: "Für mich ist er der kompletteste zentrale Mittelfeldspieler der Welt."

Pirlo, der im vergangenen Sommer in die MLS zu New York City FC gewechselt war, ergänzte im Mirror : "Ich habe mit einigen großartigen Talenten gespielt, aber Pogba war der beste junge Spieler, den ich jemals gesehen habe."

Pogba war im Sommer 2012 von Manchester United zu den Bianconeri gewechselt. Bei den Red Devils fehlte ihm die Perspektive, der heute 21-Jährige entschied sich zu einem ablösefreien Transfer nach Turin. Ein Umstand, der Pirlo und dessen Mitspieler damals verblüffte. Er verriet: "Während seines ersten Trainings mit Juventus erkannten wir, dass er etwas Besonderes ist. Es sorgte für Ungläubigkeit unter den Routiniers, dass Manchester United ihn ziehen ließ."

Pogbas gute Entwicklung ruft hochkarätige Interessenten auf den Plan, der französische Nationalspieler ist aktuell der wohl begehrteste Spieler Europas. Zahlreiche Top-Klubs wie Barcelona, Manchester City, PSG oder Chelsea haben die Fühler nach ihm ausgestreckt. Sollte sich Pogba, dessen Vertrag noch bis 2019 läuft, zu einem Abschied entschließen, müsste sein neuer Klub wohl mehr als 100 Millionen Euro Ablöse zahlen.

Für Andrea Pirlo ist klar: Irgendwann gerät auch Juve an einen Punkt, an dem die wirtschaftliche Vernunft siegt. "Natürlich will Juventus ihn behalten. Aber manchmal gelangt man zu einer Summe, mit der man ein komplettes Team erneuern kann und er wird diese Ablöse erzielen", so der Weltmeister von 2006. "Falls er sich dazu entscheidet zu gehen, dann für eine Rekordsumme."

Alles zu Paul Pogba

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung