Vor Wechsel zu Juve

Morata wäre fast in Wolfsburg gelandet

Von SPOX
Mittwoch, 06.04.2016 | 16:59 Uhr
Der VfL Wolfsburg wollte Alvaro Morata 2014 unbedingt verpflichten
© getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

Der VfL Wolfsburg buhlte im Sommer 2014 um Alvaro Morata und wäre damit beinahe erfolgreich gewesen. Wie der Spanier bestätigte, hatte er ein lukratives Angebot von den Wölfen vorliegen. Letztendlich entschied er sich aber für Juventus Turin.

"Wenige Tage bevor ich den Vertrag in Turin unterschrieben habe, kam der Wolfsburger Präsident nach Madrid", erzählte Morata goal.com, "zusammen mit meinem Vater, dem Trainer und meinem Sportdirektor habe ich mich mit ihm unterhalten."

Demnach sei Wolfsburg sehr interessiert gewesen an dem Stürmer: "Sie haben mir einen lukrativen Vertrag angeboten." Schließlich war mit Juventus die Konkurrenz im Werben um den 23-Jährigen aber zu groß: "Ich fühlte mich von der Alten Dame angezogen, ihrer Tradition, der Chance in der Champions League zu spielen und den Scudetto zu gewinnen."


Morata schließt zwar nicht aus, dass Wolfsburg eine "gute Entscheidung" gewesen wäre, "aber ich entschied mich stattdessen, die Chance bei einem großen Club wie Juventus zu ergreifen." Seitdem gewann Morata drei Titel mit Juventus und erreichte das Champions-League-Finale. Im Sommer könnte er zu Real Madrid zurückkehren, da sich die Königlichen beim Transfer eine Rückkaufklausel gesichert hatten.

Alles zur Serie A TIM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung