Paul Pogba spricht über seine Vorbilder

"Wegen Ronaldo in Fußball verliebt"

Von SPOX
Mittwoch, 16.03.2016 | 12:28 Uhr
Paul Pogba trifft mit Juventus am Mittwoch in der Champions League auf den FC Bayern
© getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Serie A
Turin -
Sassuolo
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese

Für viele gilt Paul Pogba schon jetzt als einer der besten Fußballspieler der Welt. Er selbst ließ sich auf seinem Weg zum Profi von zwei Nationalhelden beeinflussen: Brasiliens Ronaldo und Frankreichs Zinedine Zidane.

"Ronaldo ist mein Vorbild. Wegen ihm habe ich mich in den Fußball verliebt", erzählt Pogba gegenüber fifa.com, "ich war begeistert von ihm. Seine Technik, seine Geschwindigkeit, sein Torriecher und seine Variabilität hab ich immer bewundert."

Neben Ronaldo ist Zidane der zweite Jugendheld des 23-Jährigen: "Er ist eine französische Ikone. Er hat immer großen Eindruck auf mich hinterlassen. Ich werde ihn niemals vergessen. Jeder respektiert und bewundert ihn und wir alle wollen das erreichen, was er in seiner Karriere erreicht hat."

Seine persönlichen Ziele hat er nicht klar definiert, denoch verfolgt er einen Plan: "Wenn du hohe Ziele in deiner Karriere hast, musst du mit einer Menge Verantwortung umgehen. Mein Traum ist es, eine großartige Karriere hinzulegen. Und wenn ich das erreichen will, muss ich mich schnell anpassen können."

Paul Pogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung