Rom-Trainer Spalletti rudert zurück

"Totti-Situation ist Vergangenheit"

Von SPOX
Montag, 22.02.2016 | 12:19 Uhr
Luciano Spalletti ließ seinen Kapitän auf der Tribüne schmoren
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Luciano Spalletti, Trainer des AS Rom, rechnet am Montag mit der Rückkehr von Francesco Totti ins Training. Die Klub-Legende war beim 5:0-Sieg gegen Palermo nach Unstimmigkeiten nicht im Kader.

"Die Totti-Situation ist Vergangenheit", erklärte Spalletti nach Spielende. Der 56-Jährige, der erst im Januar das Amt von Rudi Garcia übernommen hatte, fügte an: "Er war im Stadion und in der Umkleidekabine. Er wird mit uns morgen trainieren."

Respekt für den gesamten Kader

Totti hatte sich wegen seiner Ersatzrolle darüber beschwert, dass man ihm "mehr Respekt" zeigen solle. "Es stimmt, dass er ein großer Champion ist und ich ihn respektieren muss, aber ich muss auch all die anderen Spieler im Kader respektieren", stand Spalletti zu seiner Entscheidung.

Für die Roma hat der bereits 39-jährige Totti mehr als 700 Pflichtspiele absolviert. In dieser Spielzeit war der Mittelfeldspieler wegen einer Verletzung des Beinbeugermuskels lange ausgefallen.

Francesco Totti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung