Ex-Münchner Mandzukic beleidigt

"Zigeuner"! De Rossi droht Sperre

SID
Montag, 25.01.2016 | 19:46 Uhr
Daniele De Rossi droht eine längere Sperre
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Wegen der rassistischen Beleidigung des früheren Münchner Bundesligaspielers Mario Mandzukic droht dem italienischen Starstürmer Daniele De Rossi eine Sperre. Der 32-jährige, beim AS Rom Teamkollege von Nationalspieler Antonio Rüdiger, hatte im Duell mit Münchens Champions-League-Achtelfinalgegner Juventus Turin am Sonntag (0:1) seinen kroatischen Gegenspieler Mandzukic als "Scheiß-Zigeuner" beschimpft.

Der Vorfall war von TV-Kameras aufgenommen worden und sorgte für Aufsehen, Roma-Verbände riefen Italiens Verbandschef Carlo Tavecchio zu hartem Durchgreifen auf.

Erst am Donnerstag war Maurizio Sarri, Trainer des Erstligisten SSC Neapel, wegen Beleidigung seines Kollegen Roberto Mancini von Inter Mailand für zwei Pokalspiele gesperrt worden.

Nach dem Viertelfinale des italienischen Fußball-Pokals zwischen Tabellenführer Neapel und Inter (0:2) war ein heftiger Streit zwischen den beiden Trainern entbrannt, da Sarri den Inter-Coach während des Spiels unter anderem als "Schwuchtel" bezeichnet hatte.

Daniele De Rossi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung