Luiz Adriano nicht nach China

Von SPOX
Mittwoch, 20.01.2016 | 12:00 Uhr
Luiz Adriano wechselt doch nicht nach China
© getty
Advertisement
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Wechsel von Luiz Adriano zu Jiangsu Suning ist offenbar wegen zu hoher Gehaltsforderungen des Angreifers gescheitert. Wie der chinesische Erstligist verkündete, konnte man sich mit dem 28-Jährigen nicht über die Vertragsmodalitäten einigen.

"Wir bedanken uns beim Spieler und seinem Berater und wünschen ihm viel Erfolg", so Jiangsu Suning via Twitter. Adriano wechselte erst im Juli 2015 für 8 Millionen Euro von Schachtjor Donezk zum AC Mailand und steht dort noch bis 2020 unter Vertrag.

Alles zur Serie A TIM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung