Jovetic: Juve-Krise täuscht

Von SPOX
Freitag, 16.10.2015 | 11:41 Uhr
Stevan Jovetic wechselte im Sommer von Manchester City zu Inter
© getty
Advertisement
Serie A
Live
Bologna -
Juventus
Serie A
Live
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Live
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Live
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom
Serie A
Crotone -
Neapel
Serie A
Florenz – AC Mailand
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Am Sonntag steigt in der Serie A TIM das Derby d'Italia zwischen Inter Mailand und Juventus Turin. Als Tabellenzweiter spielt Inter bis dato eine starke Saison. Die Gäste aus Turin hingegen legten einen klassischen Fehlstart hin und finden sich als amtierender Meister in der unteren Region der Tabelle wieder.

Trotz der vermeintlichen Krise warnt Inter-Stürmer Stevan Jovetic ausdrücklich vor den Bianconeri. Der italienischen Tuttosport erklärte er: "Ich traue denjenigen nicht, die von einer Krise reden. Juve hat eine starke Mannschaft und wir müssen aufpassen."

Der Nationalspieler Montenegros, der in den vergangenen Wochen an einer Oberschenkelverletzung laborierte, verriet zudem, dass er einst fast selbst bei Juventus gelandet wäre: "Vor meinem Wechsel zu City gab es großes Interesse von Juventus. Am Ende habe ich mich jedoch für einen Wechsel nach England entscheiden."

City-Wechsel kein Fehler

Obwohl sich Jovetic in Manchester wegen der starken Konkurrenz nie durchsetzen konnte, sieht er seine damalige Entscheidung als richtig an: "Ich bereue den Wechsel absolut nicht, auch, wenn das Abenteuer für mich persönlich kein gutes Ende nahm. Ich hatte die Möglichkeit um Titel zu spielen, die wir schließlich auch gewinnen konnten. Mit Inter möchte ich das unbedingt wiederholen."

Bei Inter Mailand ist der Erfolgshunger nach der verkorksten vergangenen Saison groß. Direkt den Gewinn der Meisterschaft als Ziel auszugeben, wäre nach einem achten Platz in der Vorsaison allerdings vermessen. Findet auch Jovetic: "Die Champions-League-Qualifikation ist unser Ziel, über alles andere sprechen wir, wenn die Zeit reif ist."

Die Seria A TIM in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung