Juventus schreibt Hamsik ab

SID
Sonntag, 06.09.2015 | 13:15 Uhr
In der nächsten Transferperiode wird sich Juventus voraussichtlich nicht mehr um Hamsik bemühen
© getty
Advertisement
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

25 Millionen soll Juventus geboten haben, aber der SSC Neapel lehnte ab: An einen Transfer von Marek Hamsik im Winter verschwendet Giuseppe Marotta daher keine Gedanken. Den Meister sieht er gerüstet.

Zunächst wollte man Julian Draxler, dann Marek Hamsik - und am Ende wurde es Hernanes. Juventus blitzte im Sommer gleich zwei Mal mit seinen Avancen ab. Sportdirektor Giuseppe Marotta erklärte nun, dass es in der nächsten Transferperiode keinen neuen Vorstoß geben wird.

"Ich glaube nicht, dass es im Januar abermals Verhandlungen um Hamsik geben wird", so der 58-Jährige. "Wir haben Hernanes geholt - er ist ein wichtiger Mann."

Der 30-jährige Brasilianer wurde für elf Millionen Euro am Deadline-Day von Inter Mailand losgeeist, wo er in der Vorsaison bei 36 Einsätzen fünf Treffer und sechs Vorlagen verbuchte.

Zuletzt machte Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis die Offerte für Hamsik im italienischen Radio publik: "Juventus wollte ihn für 25 Millionen Euro. Ich fragte wegen Stefano Sturaro und Daniele Rugani, das lehnten sie ab. Jetzt haben sie eben Hernanes."

"Wir können Titel verteidigen"

Marotta sieht die Alte Dame trotzdem gerüstet: "Natürlich versuchen wir die besten Spieler unter Vertrag zu nehmen.

Das gelingt uns nicht immer. Wir haben allerdings einen großen Kader, der letztes Jahr alles bis auf die Champions League gewonnen hat."

Trotz des schlechtesten Saisonstarts der Klubhistorie - nach zwei Partien der Serie A TIM hält der Meister bei null Punkten - und der gescheiterten Verhandlungen ist Marotta sehr zuversichtlich: "Wir sind weiterhin davon überzeugt, dass wir den Titel verteidigen können."

Marek Hamsik im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung