Mancini deutet Shaqiri-Abgang an

Von SPOX
Sonntag, 12.07.2015 | 13:02 Uhr
Shaqiri steht nach nur sechs Monaten bei Inter vor dem Weggang
© getty
Advertisement
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Roberto Mancini hat angedeutet, dass Inter Mailand Xherdan Shaqiri unter Umständen abgegeben wird.

Shaqiri wurde zuletzt mit einem Wechsel zu Stoke City und Wolfsburg in Verbindung gebracht. Auch der FC Schalke 04 wurde medial gehandelt.

Beim 4:3-Testspielsieg gegen die Stuttgarter Kickers ließ Trainer Mancini den Schweizer auf der Bank. Dazu erklärte er bei Mediaset: "Shaqiri hat nicht gespielt, weil er müde war." Er fügte an: "Unglücklicherweise müssen wir den Kader auf 25 Spieler beschränken. Für unsere Neuverpflichtungen müssen andere gehen. Ich weiß, dass es schwer ist, Inter zu verlassen. Doch wir müssen manche Opfer bringen."

Salah könnte interessant sein

Ein Neuzugang, für den Platz gemacht werden müsste, könnte Mohamed Salah vom FC Chelsea sein. "Wir führen keine Gespräche mit den Teams von Salah, weder mit Florenz noch mit Chelsea. Wenn er auf dem Markt ist, dann ist er interessant. Doch das ist aktuell schwer zu sagen."

Auch Zlatan Ibrahimovic steht hoch in der Gunst Mancinis. Ein Transfer scheint jedoch nicht bevorzustehen: "Ibrahimovic ist ein großer Spieler. Wenn es die Chance einer Verpflichtung gäbe, würden wir ihn alle gerne haben. Doch das heißt nicht, dass er zu Inter kommt." Doch wenn der AC Mailand den Superstar von Paris Saint-Germain verpflichte, sei Milan ein Kandidat für den Titel in der Serie A, so Mancini weiter.

Roberto Mancini im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung