Nach Festnahme von Klubboss

Zweitligst Catania wird verkauft

SID
Montag, 20.07.2015 | 19:02 Uhr
Catania Calcio muss sich einen neuen Besitzer suchen
© getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Der italienische Zweitligist Catania Calcio wird nach der Festnahme seines Präsidenten Antonino Pulvirenti wegen mehrerer Spielmanipulationen verkauft.

Ein Unternehmerbündnis habe bereits Interesse an der Übernahme signalisiert, berichtete Pulvirenti am Montag bei der ersten Pressekonferenz nach seiner Festnahme am 23. Juni. Nachdem der Vereinspräsident zugegeben hatte, fünf Spiele zugunsten des Klubs beeinflusst zu haben, um Catanias drohenden Abstieg zu verhindern, ist er auf freiem Fuß.

Er habe 100.000 Euro pro Spiel gezahlt, um den Abstieg Catanias aus der Serie B zu verhindern, sagte Pulvirenti. Gegen ihn wird unter anderem wegen Sportbetrugs ermittelt.

Die Serie A im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung