Galliani bereut Pirlo-Abgang

SID
Donnerstag, 30.07.2015 | 19:16 Uhr
Adriano Galliani bereut den Pirlo-Abgang
© getty
Advertisement
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Spätes Eingeständnis von Milans Geschäftsführer Adriano Galliani, der den Weggang von Andrea Pirlo 2011 zu Juventus als großen Fehler bezeichnete. "Pirlo gehen zu lassen, war mein größter Fehler", sagte er der Gazzetta dello Sport.

Die alleinige Schuld daran wollte er allerdings nicht auf sich nehmen. "Es war ein Fehler, den ich zusammen mit einigen anderen Personen gemacht habe. Fragt mich nicht, wer die anderen sind."

Galliani bezog zudem Stellung zum im letzten Moment geplatzten Wechsel von Jackson Martinez, der stattdessen vor wenigen Wochen zu Atletico Madrid ging. "Wir waren kurz davor, ihn zu verpflichten", gab er zu und lobte dann den Ersatz Carlos Bacca.

"Wir sind nun mit der Entscheidung sehr glücklich, weil wir auf diese Weise Carlos Bacca holen konnten: ein großartiger Spieler", sagte er. Zu den Gerüchten um eine Rückkehr von Zlatan Ibrahimovic meinte er: "Ibrahimovic hat bei Paris einen Vertrag bis 2016. Das ist alles, was ich im Moment darüber sagen kann."

Andrea Pirlo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung