Catania-Präsident gesteht Manipulation

SID
Montag, 29.06.2015 | 14:27 Uhr
Antonio Pulvirenti hat gestanden, fünf Meisterschaftsspiele der Serie B manipuliert zu haben
© getty
Advertisement
CSL
Live
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Antonino Pulvirenti, der vergangene Woche festgenommene Präsident des italienischen Zweitligisten Catania Calcio, hat gestanden, fünf Meisterschaftsspiele der Serie B manipuliert zu haben.

Für jedes Match habe Pulvirenti 100.000 Euro gezahlt, berichtete der in der Manipulationsaffäre ermittelnde Staatsanwalt von Catania Giovanni Salvi am Montag. Damit wollte Pulvirenti seinen Klub vor den Abstieg in die dritte Liga retten. Der Catania-Chef dementierte allerdings, auf Spiele gewettet zu haben, berichtete Salvi.

Wegen der Ermittlung wird die Serie B voraussichtlich nicht nach Plan im September starten, berichtete der Präsident der Serie, Andrea Abodi. Insgesamt sieben Personen waren vergangene Woche im Zuge des Skandals um Catania Calcio festgenommen worden. Neben Pulvirenti stehen der Vize-Präsident und der Manager des Klubs sowie Agenten und Eigentümer von Wettagenturen unter Verdacht.

Wetteinsätze weckten Verdacht

Die Sizilianer, die 2014 nach acht Jahren aus der Serie A abgestiegen waren, hatten die vergangene Saison auf Rang 15 beendet, zwei Zähler vor der Abstiegszone. Ans Licht kam der Skandal durch abgehörte Telefongespräche und ungewöhnlich hohe Wetteinsätze, die Verdacht geweckt hatten.

In den vergangenen Jahren hatten immer wieder Enthüllungen über manipulierte Spiele den italienischen Fußball erschüttert. Dutzende Verdächtige waren festgenommen worden.

Catania Calcio in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung