Benítez verlässt Neapel

SID
Donnerstag, 28.05.2015 | 13:57 Uhr
Benitez wird Napoli verlassen - nächstes Ziel: wahrscheinlich Real Madrid
© getty
Advertisement
Serie A
FC Turin -
Juventus
Serie A
Benevento -
Crotone
Serie A
Bologna -
Sassuolo
Serie A
Neapel -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Sampdoria
Serie A
Lazio -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Serie A
Crotone -
SPAL
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Serie A
Juventus -
Atalanta
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Serie A
Cagliari -
Neapel
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Serie A
SPAL -
Bologna

Real Madrids Wunschtrainer Rafael Benítez verlässt den italienischen Fußball-Erstligisten SSC Neapell zum Saisonende. Das gab der spanische Coach am Donnerstag in Neapel bekannt. Damit ist der Weg für den gebürtigen Madrilenen zurück in seine Heimatstadt frei. Dort soll er den am Montag entlassenen Carlo Ancelotti beerben. Eine Bestätigung der erwarteten Verpflichtung durch die Königlichen steht aber noch aus.

"Ich danke dem Präsidenten, dem Klub und seinen Fans, aber nach zwei Jahren ist meine Zeit hier in Neapel beendet", sagte Benítez im Beisein von Klub-Chef Aurelio De Laurentiis. Fragen zur Zukunft des Trainers waren nicht gestattet. Er wolle sich zunächst ausschließlich auf das abschließende Saisonspiel am Sonntag gegen Lazio Rom konzentrieren, sagte Benítez. Dort kann der Pokalsieger von 2014 den Klub von Miroslav Klose noch von Champions-League-Platz drei verdrängen.

Benítez war von 1974 bis 1981 selbst für Real aktiv, allerdings nur für die Reserve. Von 1986 bis 1995 trainierte er im Jugendbereich der Königlichen sowie das sogenannte "Castilla"-Team.

CL-Sieg mit Pool als Karriere-Highlight

Nach verschiedenen Stationen in der Primera División, darunter sehr erfolgreich beim FC Valencia mit zwei Meisterschaften und dem UEFA-Cup-Sieg 2004, hatte Benítez beim FC Liverpool (2004-2010) seine beste Zeit. 2005 gewann er mit den Reds in einem denkwürdigen Endspiel gegen den AC Mailand (mit Trainer Ancelotti) die Champions League. Nach kurzen Engagements bei Inter Mailand und dem FC Chelsea war Benítez seit 2013 bei Napoli tätig.

Ancelotti (55) hatte in Madrid zwar noch einen Vertrag bis 2016, genügte nach einer Saison ohne Titel allerdings nicht mehr den hohen Ansprüchen des Klubs, wie Präsident Florentino Pérez betonte. In der Vorsaison hatte Ancelotti mit den Königlichen noch vier Titel errungen, darunter erstmals seit zwölf Jahren die Champions League.

Rafael Benitez im Steckbrief

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung