Benitez angeblich Wunschkandidat der Königlichen

Napoli verbietet Fragen zu Real

SID
Mittwoch, 27.05.2015 | 14:48 Uhr
Geht Napoli-Coach Benitez zu Real? Zu diesem Thema bleiben seine Lippen vorerst verschlossen
© getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
AS Rom -
Bologna
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Rafael Benítez, angeblicher Wunschtrainer Real Madrids, wird sich am Donnerstag nicht wie erwartet zu seiner Zukunft äußern.

Benítez' Klub SSC Neapel hat am Mittwoch in einer offiziellen Mitteilung Fragen zur Zukunft des spanischen Coaches bei der Pressekonferenz im Trainingszentrum in Castel Volturno untersagt.

An der Runde nimmt neben Benítez Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis teil. Es werde dort "ausschließlich" um Themen gehen, die in Zusammenhang mit dem SSC Neapel stehen, hieß es in der Erklärung.

Der gebürtige Madrilene und ehemalige Real-Spieler sowie - Nachwuchscoach Benítez (55) gilt als heißester Kandidat auf den Trainerposten bei Real. Die Königlichen hatte am Montag nach einer Saison ohne Titel ihren Coach Carlo Ancelotti entlassen.

Rafael Benitez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung