Ausland wäre eine Option

Pirlo denkt an Abschied

SID
Montag, 04.05.2015 | 14:56 Uhr
Die Zeit von Andre Pirlo könnte bei der Alten Dame bald vorbei sein
© getty
Advertisement
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Serie A
Udinese -
Juventus
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Serie A
Milan -
Juventus
Serie A
Rom -
Bologne
Serie A
Benevento -
Lazio
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand

Andrea Pirlo denkt an einen Abschied von Juventus Turin zum Saisonende und hofft auf den Gewinn der Champions League als Abschluss einer erfolgreichen Ära beim Rekordmeister.

"Danach könnte ich mir auch vorstellen, Italien zu verlassen", sagte der 35-Jährige in einem Interview in der Sportzeitung Gazzetta dello Sport. Er habe jedoch nicht die Absicht, seine Karriere zu beenden, ergänzte der Mittelfeld-Stratege im Vorfeld des Halbfinal-Hinspiels am Dienstag gegen Real Madrid.

"In Italien wird Juve mein letzter Klub sein, danach könnte ich im Ausland spielen. Ich habe noch Lust, weiterhin Fußball zu spielen", betonte Pirlo, der in vier Spielzeiten bei Juve vier Meisterschaften gewann und in 158 Pflichtspielen 19 Tore erzielte.

Sollte Pirlo mit Turin das Endspiel am 6. Juni in Berlin erreichen, winkt dem Routinier der dritte Gewinn des Champions-League-Pokals nach 2003 und 2007 jeweils mit dem AC Mailand.

Andrea Pirlo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung