Hooligan bekommt zwei Jahre Haft

SID
Mittwoch, 29.04.2015 | 16:36 Uhr
Immer wieder kommt es in und um Italiens Stadien zu massiven Ausschreitungen
© getty
Advertisement
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der neapolitanische Hooligan-Anführer Gennaro De Tommaso ist am Mittwoch in Rom zu zwei Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt worden. Angeklagt wurde er wegen Anstiftung von Krawallen, die im Mai 2014 vor dem Cup-Finale des SSC Neapel gegen den AC Florenz (3:1) in Rom ausgebrochen waren. Weitere vier Neapel-Hooligans wurden am Mittwoch zu Haftstrafen bis zu 20 Monaten verurteilt.

Bei den Ausschreitungen vor der Begegnung war ein Fan von Neapel von einem römischen Fan niedergeschossen worden. Dieser lag sieben Wochen lang im Koma und starb nach zahlreichen Operationen. Sein Tod hatte Italien schockiert und die Regierung zur Verschärfung der Strafen gegen Gewalt bei Sportveranstaltungen bewogen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung