Drahtzieher wurde gefasst

SID
Dienstag, 28.04.2015 | 11:34 Uhr
Der verhaftetete Mazedonier soll mehrere Spiele manipuliert haben
© getty

Die italienischen Behörden haben einen mutmaßlichen Drahtzieher des italienischen Wettskandals verhaftet. Nach drei Jahren Flucht wurde Hristiyan I. am Montag auf dem lombardischen Flughafen Orio al Serio festgenommen.

Nach Angaben der Ermittler soll der Mazedonier mehrere Spiele der Serie A und B manipuliert haben.

Hristiyan I. soll noch in dieser Woche vom Staatsanwalt der norditalienischen Stadt Cremona, Roberto Di Marino, befragt werden, der seit Jahren im Wett- und Manipulationsskandal ermittelt.

I. soll Kontakte zu mehreren Profis gepflegt und sie überzeugt haben, Spiele zu manipulieren. Ihm drohen bis zu drei Jahren Haft.

Die Serie-A-Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung